Durch puren Zufall habe ich letzte Woche erfahren, dass Kemptens Wertstoffhöfe auch Kork sammeln. Es hat mir schon immer Leid getan, den wertvollen Naturstoff in den Müll zu schmeißen – schließlich kann er gut recycelt werden. Aber in den gelben Sack gehörte Kork meines Wissens auch nicht. Nun weiß ich es also und das ist mir einen kleinen Blogbeitrag wert: es gibt in allen drei Wertstoffhöfen Unterwang, am Schumacherring und am Heussring/Im Allmey eine eigene Kork-Tonne! Im Wertstoffhof Unterwang ist diese neben dem Gelben Sack-Müll zu finden.

Wissenswertes zum Thema Kork: „Kork ist ein Naturprodukt, das aus der Korkeiche gewonnen wird. Namensgebend sind die mächtigen Korkschichten des Stammes, die zur Korkgewinnung genutzt werden. Ein einzelner Baum kann während seines Lebens 100 bis 200 Kilogramm Kork liefern. Etwa 70% des erzeugten Korks in Europa werden für die Produktion von Flaschenkorken verwendet.“ (Quelle: ZAK Homepage)

Gesammelt werden laut ZAK:

Flaschenkorken aus Naturkork (natürlich keine Plastikkorken!) sowie Korktapeten und -platten ohne Fremdanhaftungen.

Der gesammelte Kork wird z.B. zu Korkböden verarbeitet.