Harte Zeiten für Bäume – trotz Baumschutzverordnung

Es ist zum Verzweifeln: seit November 2021 hat Kempten eine Baumschutzverordnung, aber dennoch werden immer wieder (private) Bäume zuschande geschnitten oder illegal gefällt. Zuletzt wurde eine schöne alte Linde in der Beethovenstraße radikal gekappt. Der Baum sieht furchtbar aus – sämtliche Feinäste wurden abgesägt, das heißt, der Baum kann praktisch keine Blätter mehr bilden. Die…

Voller Erfolg: Klimastreik am 3.3.2023

Wir waren da, und wir waren laut! Nachdem es bei den letzten Demos wesentlich ruhiger gewesen war, gingen am Freitag wieder richtig viele Leute für Klimagerechtigkeit, Umwelt- und Klimaschutz auf die Straße: 500 Teilnehmer*innen wurden nach unseren internen Infos gezählt. Die AZ schrieb, laut Polizei seien es 300 gewesen, bitte fragt mich nicht, wie die…

Briefwechsel mit OB Kiechle zum Klimaplan 2035-Arbeitsprogramm

Über den Klimaplan 2035 haben wir bereits mehrfach berichtet; er gibt einen groben Fahrplan vor, wie die Stadt Kempten bis 2035 klimaneutral werden will. Wir begrüßen sehr, dass der Stadtrat den Klimaplan im letzten Jahr fast einstimmig verabschiedet hat. Nur: Als im vergangenen Herbst das „Arbeitsprogramm“ für 2023/24 vorgestellt wurde, stellten wir fest, dass es…

Klimastreik am 3.3.2023: 15 Uhr Start am Forum in Kempten, von dort Demozug zum Hildegardplatz

Aufruf zum globalen Klimastreik von Fridays for Future im Bündnis mit Klima- und Umweltgruppen der Region: Protestzug, große Kundgebung mit Klimamarkt, Infoständen, Musik und Tanz auf dem Hildegardplatz. Während sich die Welt auf dem „Highway in die Klimahölle“ (A. Guterres) befindet und mit offenen Augen in die Klimakatastrophe rast, wird Lützerath abgerissen, um noch mehr…

Grünten (erstmal) gerettet!

Der BUND und die Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ jubeln, wir jubeln mit: Der geplante massive Ausbau der Grüntenlifte ist gekippt, wie der Bürgermeister von Rettenberg am Mittwoch, 25.1.2023 offiziell bekanntgab. Wir hatten in diesem Blog mehrfach über die Ausbaupläne berichtet. Eine massive Flächenversiegelung, die Rodung von mehreren Hektar Bergwald, erhebliche Eingriffe in geschützte Biotope und…

Klimawandel – Klimakrise – Klimakatastrophe: Vortrags- und Diskussionsabend am “Jörg-Hof” am 13.1.2023

Trotz stürmischen Schneeregen-Wetters folgten 70 Interessierte der Einladung der Solawi an den „Jörg Hof“ in Durach, so dass sich die Scheune schnell füllte. Durch den Abend moderierte Boris Winkelmann, ein Vertreter der „Letzten Generation“ und stellte gleich zu Beginn klar, dass Austausch, Kommunikation und das gemeinsame Suchen nach Lösungen im Vordergrund der Veranstaltung stehen sollen. Den…

Notwendige Baumfällungen in Kempten

Die Bekanntgabe von Baumfällungen ist für Baumfreunde jedes Mal eine Pein – wobei unser städtischer Baum-Manager Josef Rauner, soweit ich das beurteilen kann, wirklich in Ordnung ist: Fachlich fit und durchaus mit erkennbar baumfreundlicher Einstellung, ist er für Erhalt und Pflege des städtischen Baumbestands zuständig. Trotzdem gibt es schlechte Nachrichten: im Stadtgebiet müssen in 18…

Müllberge daheim vermeiden: Macht Spaß und koscht nix

Die 300 Tonnen Müll, die jährlich im öffentlichen Raum entstehen, haben mich nachhaltig schockiert. Ich selbst mache meine Familie seit ein paar Jahren schier verrückt mit meiner Konsequenz beim Müllvermeiden: Meinen Kindern ist es äußerst peinlich, wenn ich auch bei unwilligen Bäckereifachverkäuferinnen darauf bestehe, das Brot in die mitgebrachte Tasche gesteckt zu bekommen. Okay, man…

Müllberge im Umweltausschuss

Nein, natürlich ist das nicht wörtlich gemeint! Das ist eines der beiden Themen, die bei der Sitzung des Umweltausschusses am 6.12.2022 auf der Tagesordnung standen. (Zweiter TOP waren Baumfällungen, dazu folgt ein eigener Blogbeitrag…) Das Müll-Aufkommen in Kempten steigt und steigt und steigt… Unglaubliche 300 Tonnen Müll entstehen jedes Jahr im öffentlichen Raum: Fast Food-Behältnisse,…

Klimawandel-Anpassungsstrategie im Klimaschutzbeirat

Gleich mehrere neue Gesichter tauchten im Klimaschutzbeirat am 23.11.2022 auf: die AG Klimawandel tagte erstmals gemeinsam mit dem Klimaschutzbeirat. Die „Neuen“ stellten sich vor als Sophie und Rebecca (Klimaschutz-AG des Hildegardis-Gymnasiums), Iris Bergmann (Schulleiterin der Nordschule), Alexander Haag (Geschäftsführer Stadtjugendring) sowie Frau Brunner und Frau Braunschweiger (zwei Seniorinnen, ich hoffe, ich habe die Namen korrekt…